Polyporus umbellatus


Polyporus umbellatus
Bildagentur Zoonar GmbH/ Shutterstock.com

Grifola umbellata, Zhu Ling, Chorei
 

Ein weiterer wertvoller Bewohner des Waldes ist der Eichhase. Wir finden ihn in Nordamerika und in Eurasien und somit, wenn auch etwas seltener, auch bei uns in Laubwäldern. Der Eichhase, liebt etwas wärmere Standorte und mineralstoffreiche Böden. An seinem Namen ist zu erkennen, dass er gerne an Eichen wächst, doch auch am Fuß von Buchen und anderen Laubbäumen gedeiht er prächtig.  Polyporus umbellatus scheint eine spezielle „Freundschaft“ mit dem Hallimasch zu pflegen, denn sein Sklerotium, so heißt die zusammengeballte Myzelmasse, bildet er nur in Symbiose mit ihm aus. Der schwarze kleine Wurzelballen sichert dem Pilz, auch bei unwirtlichen Umweltbedingungen, als Dauerform das Überleben und ist genau der Teil des Vitalpilzes, den wir für unsere Gesundheit nutzen können. In ihm sind alle wichtigen Substanzen in einem hohen Maß enthalten.
 

Welche wertvollen Inhaltsstoffe und Wirksubstanzen finden wir im Polyporus?
 

Polyporus ist sehr mineralstoff- und spurenelementhaltig. Es wurde reichlich Kalzium, Kalium, Eisen, nur wenig Natrium, dafür höhere Mengen an Zink, Kupfer und Mangan in ihm entdeckt.
Wie alle Pilze enthält auch der Polyporus die Vorstufe des Vit. D, das Ergosterin und eine Vielzahl an weiteren Steroiden und Triterpenen. Außerdem Folsäure, Biotin, Niacin, Retinol. Des Weiteren Polysaccharide und Beta-Glucane, Polypeptide, Aminosäuren, Nukleoside und weitere spannende Wirksubstoffe.
 

Hat Polyporus entwässernde Wirkung?
 

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird Zhu Ling, so lautet sein Name in China, seit unzähligen Generationen genutzt, um die Nierentätigkeit und somit den Harnfluss anzuregen, den Lymphfluss zu fördern und somit Ödeme auszuschwemmen. Das Gute dabei ist, dass zwar Natrium und Chlorid, also Kochsalz verstärkt ausgeschieden, Kalium hingegen eingespart wird.
Wir brauchen Kalium dringend für die elektrische Weiterleitung von Nervenreizen. Oft kommt es bei Kaliummangel zu Herzrhythmusstörungen und Muskelschwäche, in Kombination mit Magnesiummangel auch zu Muskelkrämpfen.
Durch die entwässernde Wirkung hat der Vitalpilz auch einen positiven Effekt auf arteriellen Bluthochdruck.
 

Kann Polyporus hilfreich bei Krebs sein?
 

In aktuelleren klinischen Studien konnte dargestellt werden, welches hohe Wirkpotenzial der Polyporus in der Tumortherapie zum Einsatz bringen kann.
Polyporus Extrakte haben sich unterstützend bei dem bösartigen Bindegewebsgeschwulst Sakoma 180, Lungen- und Leberkrebs sowie bei Leukämie und Blasenkrebs bewährt.
Auch zur Unterstützung einer Chemotherapie, zur Vorbeugung von Muskelabbau, der sogenannten Tumorkachexsie und zur Bewahrung oder Förderung des Haarwuchses nach dessen Verlust durch Chemotherapie, kann der Eichhase eine wertvolle Hilfe sein.
 

Nicht ausschließlich bei Krebs, auch bei anderen immunologischen Entgleisungen, wie Allergien und autoaggressiven Erkrankungen, ist es sinnvoll das Lymphsystem mit Zhu Ling zu unterstützen.
 

Ist Polyporus gut für Haut und Haare?
 

Einen gewissen Bekanntheitsgrad hat sich der Eichhase, durch seinen Gebrauch für Haut, Haare und einen guten Muskeltonus in der TCM, auch schon bei uns erarbeitet.
Studien konnten 19994 und 1999 seine Wirksamkeit dahingehend bestätigen.
Es sind unter anderem Folsäure, Biotin, Niacin, Retinol und  Alfa-Hydroxy Tetracosansäure, welche mit für den Hautstoffwechsel und die Triterpene Polyporusteron A und B, welche mit Acetosyringon für die positive Wirkung auf den Haarwuchs verantwortlich sind.
 

Ist Polyporus ein natürliches Antibiotikum?
 

Durch den unreflektierten Einsatz von chemisch definierten Antibiotika ist die konventionelle Medizin hart an ihre Grenzen gestoßen oder hatte in einigen Fällen noch nie wirklich viel Durchschlagendes zu bieten. Ein Segen, dass wir in der Natur reichhaltig schützende und unterstützende Pilze und Pflanzen finden, die in einem in sich runden Wirkstoffgemisch in der Lage sind, uns bei erregerbedingten Erkrankungen zur Seite zu stehen.
Bei Polyporus umbellatus konnte gezeigt werden, dass er einen hemmenden Einfluss auf Plasmodien, das sind, einzellige Urtierchen, die für Malaria verantwortlich sind, hat. Aus dem Pflanzenreich bekommt der Eichhase tatkräftige Unterstützung von Artemisia annua, unserem vertrauten Beifuß, der nachweislich und sehr effizient Malaria den Kampf ansagen kann.
Aber auch gegen Bakterien wie Clamydien, Staphylococcus aureus und Escherichis coli kann er gute Dienste leisten.
 

Quellen und Literatur:
 

Studien:
www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed
 

Literatur:
Medicinal Mushrooms, Martin Powell
Heilkraft der Pilze, Prof. Dr. Jan I.Lelley
Moderne Mykotherapie, Prof. Dr. med. Ivo Bianchi
Heilen mit Pilzen, Ernährungsheilkunde, Dr. agr. Susanne Ehlers
Vitalpilze, Gesellschaft für Vitalpilze e.V.

Zur Vitalpilze Übersicht →
 

Unterseite-Block-01
blockHeaderEditIcon

Beratung Telefon

Beratung zu Vitalpilzen

Gerne berate ich Sie ausführlich zu der Anwendung von Vitalpilzen.

Hier erfahren Sie mehr →

VK_12
blockHeaderEditIcon

Polyporus

Jetzt kaufen

Ein kleines Geschenk

Bei der Firma Pilze Wohlrab bekommt Ihr
auf die Erstbestellung 10%.

Einfach den Gutschein-Code: Richtsteig-9035 angeben.


Zum Shop →

Unterseite-Block_04
blockHeaderEditIcon

eBooks

eBook

Die heilende Kraft der Pilze

Hier können SIe die kostenlose eBooks anfordern →

Unterseite-Block-03
blockHeaderEditIcon

Hinweis

Hinweis

Die auf diesen Seiten zusammengetragenen und aufbereiteten Informationen ersetzen in keinem Fall den persönlichen Kontakt und die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.
Medikamente oder laufende Therapien dürfen nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Therapeuten verändert oder abgebrochen werden!

Block7
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Vitalpilzberatung

Vitalpilzberatung Doris Richtsteig

Heilpraktikerin und
geprüfte Pharmareferentin


Doris Birgit Maria Richtsteig
Im Oberwang 2
87439 Kempten
Deutschland

Tel: 0831-69727013

info@vitalpilzberatung.de

Block8
blockHeaderEditIcon

eBook

Die heilende Kraft der Pilze

Die heilende Kraft der Pilze

Hier Können Sie das eBook kostenlos anfordern →

Block9
blockHeaderEditIcon

Newsletter

Um Sie in unserem Newsletter persönlich ansprechen zu können, bitten wir Sie um Eintragung Ihres Vor- und Nachnamens. 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*